Waldeck-Frankenberg. Die Hessische Landesregierung setzt sich insbesondere in der Corona-Pause für die Förderung des Sports in Hessen ein. Dies betonten die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Armin Schwarz. In den vergangenen Wochen konnten Zuwendungsbescheide für Sportprojekte in Waldeck-Frankenberg mit einer Gesamthöhe von über 175.000 Euro gefördert werden.

Claudia Ravensburg: „Sport ist die größte Bürgerbewegung unserer Gesellschaft. Uns allen wird seit mehr als einem Jahr deutlich vor Augen geführt, wie wichtig der Sport und wie bedeutsam das Vereinsleben für uns als Gesellschaft und das persönliche Wohlbefinden eines jeden Einzelnen ist.“ Der Sport diene nicht nur der Gesunderhaltung, sondern steigere auch das allgemeine Wohlbefinden, das Zusammengehörigkeitsgefühl und das soziale Miteinander. Armin Schwarz: „Damit die Bürgerinnen und Bürger die positive Wirkung des Sports erfahren können, unterstützt die Landesregierung auch in Pandemie-Zeiten das großartige Engagement der zahlreichen Ehrenamtlichen in unserem Land. Allein für das Jahr 2021 stehen 61 Millionen für die Sportförderung in Hessen zur Verfügung.“

Mit den finanziellen Zuschüssen unterstütze das Land dabei vor allem die kleineren Vereine. Von der Neuanschaffung von Sportgeräten, über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebs bis zur Förderung der Jugendarbeit reiche die Bandbreite der Unterstützung. Die Entwicklung des Breitensports zähle zu den Kernaufgaben der Landesregierung. Der Fokus liege vor allem in den Bereichen Gesundheit, Integration, den sozialen Aufgaben des Sports und dem Jugendsport.

Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport unterstützte in den vergangenen Wochen folgende Vereine, Verbände und Sportorganisationen im Landkreis Waldeck-Frankenberg:

Ski-Club Willingen e.V.
50.000 Euro für die Durchführung des FIS Skisprung Weltcup 2021 in Willingen
Gemeinde Burgwald
20.000 Euro für die Sanierung der Sporthalle im Ortsteil Ernsthausen
Flugsportvereinigung Bad Wildungen
10.000 Euro für den Kauf eines eigenstartfähigen Segelflugzeugs
Turn- und Sportverein Frohsinn Haina Kloster
8.600 Euro für die Erneuerung der Rasenfläche sowie Errichtung einer Bewässerung
TSV 1947 Freienhagen
2.200 Euro für die Anschaffung eines Mähroboters
Aktion für behinderte Menschen Hessen e.V.
2.000 Euro für den inklusiven Wandertag im Landkreis Waldeck-Frankenberg 2021

Turn- und Sportverein 1969 Ehringen
2.000 Euro für den Austausch der Beleuchtung auf LED
Tennisclub Bad Arolsen
1.200 Euro für die Instandsetzung von Tennisplätzen m. Anschaffung von Zubehör
SV 1921 Anraff
400 Euro für das 100jährige Jubiläum
Verein für Leibesübungen 02 Adorf
300 Euro für die Jugendarbeit

Landesprogramm „Sport und Flüchtlinge“
18.000 Euro Stadt Bad Wildungen
18.000 Euro Stadt Korbach
11.000 Euro Stadt Bad Arolsen
8.400 Euro Stadt Volkmarsen
6.000 Euro Gemeinde Diemelsee
6.000 Euro Stadt Frankenberg (Eder)
6.000 Euro Stadt Gemünden (Wohra)
6.000 Euro Stadt Lichtenfels

« Zum Tag des Grundgesetzes am 23. Mai Umfangreiches Förderprogramm für die hessischen Innenstädte »