„Die Berufliche Bildung und die akademische Bildung haben einen gleichhohen Stellenwert. Die Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten in über 300 Ausbildungsberufen müssen immer wieder deutlich gemacht werden, damit junge Menschen ihre Chancen in diesem Bereich sehen und ergreifen.
Unsere duale Ausbildung ist ein weltweiter Exportschlager und andere Industrienationen nehmen sich diese als Vorbild.

Die Stärkung unserer dualen Ausbildung und damit des Bildungs- und Wirtschaftsstandortes Hessen ist ein Kernanliegen unserer Wirtschafts- und Bildungspolitik. Mit dem heute vorgestellten Programm sichern wir alle Berufsschulstandorte und das duale Ausbildungsangebot in der Fläche. Wir steigern die Qualität der dualen Ausbildung durch kleinere Klassen und wir arbeiten eng mit den Ausbildungsbetrieben, den Kammern und den Schulen vor Ort zusammen.“

« Jetzt die Mission Titelverteidigung anpacken Drei hessische Lehrkräfte mit dem „Deutschen Lehrerpreis 2021“ ausgezeichnet »